Wie Man Pai Gow Poker Dealt

Part 2: A free Vegas-Aces guide.

Foul

These hands are examples of fouls

Die Reihenfolge der Pokerhände ist wie beim normalen Poker. Wenn der Spieler festlegt, welche Hand wo spielt, muß er daran denken, daß die High Hand besser sein muß, als die Low Hand, um sich zum Spiel zu qualifizieren. Ist das nicht der Fall und die Low Hand ist besser als die High Hand, dann ist diese Hand ungültig und der Einsatz automatisch verloren.

Es ist auch ein Foul, wenn der Spieler seine Karten falsch platziert. Dies hat immer den Verlust des Einsatzes zur Folge. Wenn er z. B. 3 Karten als Low Hand und 4 als High Hand setzt, dann ist diese Hand ungültig und der Einsatz verloren.

Den Geschäftsinteressen und dem Bankvorteil verdanken wir, daß diese Regel beim Dealer oder Banker keine Anwendung findet. Wenn der Dealer oder Banker einen Fehler macht, wird die Hand richtig gelegt und das Spiel geht normal weiter. Manche Casinos erwarten, daß der Dealer den Floorman informiert, bevor er die Karten neu legt.

Die Karten folden

The player folds their hand by pusheing your cards under the bet and towards the dealer or by tossing the cards towards the dealer

Eine weitere Regel, die von Poker übernommen wurde, ist, daß der Spieler seine Hand folden kann. Wenn der Spieler seine Hand aufgeben will, schiebt er sie entweder unter seinen Einsatz zum Dealer hin oder wirft sie in Richtung des Dealers weg. In diesem Fall zieht der Dealer den Einsatz ab und legt ihn ins Tray.

Anmerkung für den Dealer: Immer für die Kamera überprüfen, daß es 7 Karten sind und erst dann in den Discard ablegen.

Zusammenstellung der Pokerhände - Spieler

Jeder Spieler ist selbst für die Zusammenstellung seiner Hand verantwortlich und niemand, außer dem Dealer, darf seine Karten anfassen. Sollte der Spieler unsicher sein, wie er seine Hand zusammenstellen soll, kann er den Dealer um Hilfe bitten. Der Dealer darf die Hand nur gemäß der Hausregeln zusammenstellen und darf davon in keinster Weise abweichen.

Ist der Spieler mit der Zusammenstellung seiner Hände zufrieden, legt er die Karten bildunten in die dafür vorgesehenen Felder ab. Jetzt dreht der Dealer seine Karten um und zeigt sie. Ab diesem Moment dürfen die Spieler ihre Karten nicht mehr berühren.

Zusammenstellung der Pokerhände-Dealer

The dealer ranks their cards from highest to lowest

Nachdem der Dealer seine Karten umgedreht hat, sortiert er sie zuerst, wobei links der höchste und rechts der niedrigste Wert ist. Dies ist eine gute Vorgehensweise, da es die Wahrscheinlichkeit verringert, etwas zu übersehen.

Der Dealer kann die Zusammenstellung der Karten nicht frei wählen, denn er ist an die Hausregeln gebunden. Die Hausregeln sind eine vorgegebene Zusammenstellung der Karten. Diese Hausregeln können sich von Casino zu Casino unterscheiden.

  • STÜTZEN MEINE ARBEIT
Support My Work! Become a Patron at Patreon.com

Es braucht viel Zeit, Mühe und Geld, Inhalte zu erstellen, vor allem, wenn Sie es richtig machen wollen. Und wenn ich eine Philosophie der “Free Information” haben, bedeutet dies, dass die einzige Art, wie ich genug Geld verdienen kann diese Seite laufen soll durch Crowdsourcing. Das heißt, Sie sind der Grund, warum diese Informationen immer noch im Internet und für die Welt frei. So helfen Sie bitte die Website unterstützen und bewahren Sie diese Information frei für everyoine durch einen Patreon Patron immer noch heute!

Einen Gewinner ermitteln

On the top picture the dealer spreads the cards far enough apart that the cameras can see them. On the second picture, it shows an example of a copy hand.

Nachdem der Dealer seine Hände zusammengestellt hat, vergleicht er diese nun mit den Händen der Spieler, um festzulegen, wer gewonnen hat. Von rechts nach links, dreht der Dealer zuerst die High Hand um. Dabei fächert er die 5 Karten so auf, daß die Kamera sie deutlich erfassen kann. Beide Hände werden verglichen und die bessere wird ermittelt.

Anschließend dreht der Dealer die Low Hand um, um ebenfalls die bessere zu ermitteln. Auch hier ist es wichtig, daß die Kamera alles deutlich erfassen kann.

Beim Vergleich der High Hands, gewinnt derjenige mit der besseren Hand. Das gleiche gilt für die Low Hand. Hält der Spieler sowohl die bessere High Hand als auch die bessere Low Hand, erhält er einen Gewinn in Höhe seines Einsatzes, abzgl. 5% Taxe. Wenn der Spieler eine Hand gewinnt und die andere verliert, ist es ein Unentschieden und er behält seinen Einsatz ohne weiteren Gewinn. Was Pai Gow so beliebt macht, sind die vielen Unentschieden, weil der Spieler so mit seinem Einsatz länger spielen kann, als bei anderen Spielen, wie z. B. Black Jack. Wenn der Spieler beide Hände verliert, verliert er auch seinen Einsatz.

Es kann vorkommen, daß Dealer und Spieler genau die gleichen Hände haben. Das nennt man eine “Copy Hand” und in diesem Fall gewinnt immer der Banker.

1 Seite 2 3 4 5 6 7

Help keep this site free.

We believe in making education and information as accessible as possible. Help us keep the lights on by supporting financially. Every bit counts!

Merch

Support and get something directly back by picking up gear or a lucky trinket.

Shop Now

Patreon

Get access to years of exclusive content immediately for a small monthly commitment.

Become a Patron

Tips

One of the first things we teach players is to tip their dealer. We accept PayPal!

Leave a Tip

Get gamewise.

Don’t miss interviews, upcoming games, dealer and player tips, and more.

Join over 1,500 Vegas Aces students at Curious.com

Join in the conversation at Tapatalk.