Blackjack Anleitung und Erklärung

Dieser Artikel wurde ins Deutsche übersetzt von Aaron Mucke.

Grundlagen

      Blackjack spielt man mit einem normalen Kartendeck bestehend aus 52 Karten. Es gibt vier Symbole. Karo, Kreuz, Herz und Pik. Jedes Symbol hat 13 Karten. Bube, Dame, König und Ass haben den Wert 10. Asse sind entweder 1 oder 11 und alle anderen haben einen Wert, den Index, auf der Karte stehen.

picture of the dealer using the shoe Es gibt verschiedene Arten Blackjack zu spielen. Ich zeige euch die Schuh Variante. Später werde ich euch den Unterschied zwischen Single-Deck und Double-Deck erklären. Der Schuh ist eine Gerät links vom Dealer, wo er seine Karten her bezieht. Meistens sind dort 6 bis 8 Decks drin.

picture of the dealer using the shoe Checks sind die Spielchips, die einen Geldwert haben und meist ein Logo des Kasinos. Man diese gegen Bargeld jederzeit an einer Kasse umtauschen.

  • WERBUNG
Music Hall Casino

Der Anfang

      Suchen Sie sich einen Blackjacktisch aus, an dem Sie spielen möchten. Der Dealer wird Sie begrüßen. Legen Sie den Bargeldbetrag den Sie in Chips eintauschen möchten auf den Tisch und der Dealer wird diese in Spielchips umtauschen. Wichtig ist, dass Sie das Geld auf den Tisch legen, denn die Dealer dürfen Ihnen das Geld nicht aus der Hand nehmen. the minimum - maximum sign on the table the betting circle Irgendwo am Tisch wird ein Schild sein, auf dem der Mindest- und Höchsteinsatz für den Tisch steht. Nachdem Sie sich entschieden haben, wie viel Ihr Einsatz in der ersten Runde sein soll, legen sie den entsprechenden Betrag auf das Feld für ihren Wettbetrag. Sobald die erste Karte gezogen wird, dürfen Sie nicht mehr Ihren Wetteinsatz verändern oder die Karten berühren.

Der Dealer wird Ihnen zwei Karten geben. Der Dealer wird eine Karte bei sich offenlegen und eine verdecken. Das Ziel des Spiels ist, möglichst näher an die Zahl 21 zu kommen als der Dealer, ohne die Zahl zu überschreiten. Jeder Spieler am Tisch wird separat zum Handeln aufgefordert. Sie spielen beim Blackjack immer gegen sich selbst, und den Dealer. Sie spielen NICHT gegen die anderen Spieler am Tisch.

Wenn der Dealer oder der Spieler mehr als 21 hat, nennt man das busting, zu deutsch überkauft. Man hat automatisch seine Wette verloren.

Außerdem, da ein Ass entweder den Wert 1 oder 11 haben kann, entsteht hierbei die sogannte Soft Hand.

a soft hand example Als Beispiel:
Wenn die ersten beiden Karten eines Spielers ein Ass und eine 4 sind, ist das eine Soft fiveteen, das heißt entweder den Wert 5 oder 15.



an example of a hard hand
Das Gegenteil der Soft Hand, ist die Hard hand. Eine Hard Hand ist, wenn Sie eine Karte ziehen wollen und diese den Wert 10 hat. Sie sind nun überkauft.

Als Beispiel:
Wenn Ihre ersten beiden Karten eine 10 und 2 sind, haben Sie eine Hard twelve.

Player has a 10, a 4 and an ace Wenn Sie eine Hand mit einem Ass haben, dann ist der Wert beider Karten zusammen immer der höchstmöglich bester Wert für den Spieler.

Als Beispiel:
Wenn ein Spieler einen König und eine 4 bekommt, und er zieht dann ein Ass, dann beträgt der Wert 15, denn die andere Option wäre 25 und das liegt über 21 und wäre somit ein Bust.